Petra und Alexandre

  Petra und Alexandre
 

Petra Bassus (Gesang) und Alexandre Bytchkov (Akkordeon), sind zwei, die sich gesucht und gefunden haben. Hier die temperamentvolle Sängerin, die alle Register ihres Könnens zieht, und neben ihr Alexandre, in sich ruhend, bis er behend in die Tasten greift und seine russische Seele Kapriolen schlägt.

Bassus lebt ihre Couplets aus den dreißiger Jahren, rührt an, wenn sie Jacques Brels unvergessliche Chansons interpretiert. Sie kann keck und bissig, frech und schmusig daherkommen und wenn der Musette erklingt, greift sie sich singend schon mal einen Herrn der Schöpfung, um sich im Walzertakt zu biegen. Temperament, Charme und eine stets charismatisch-innige Verbindung zu ihren Liedern lassen Bassus-Auftritte zum Erlebnis werden, das mitreißt.

 

Dauerbegleiter Alexandre, auf vielen nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, hält sich stets ein Weilchen im Hintergrund. Bis es heißt, "Dein Solo, Alexandre." Seine schlanken Finger jagen über die Tastatur, er wiegt sich mit dem Instrument, Kaskaden von Tönen füllen Räume.
Wer je Bytchkovs Programm mit Toccata und Fuge in b-moll von Bach erlebt hat weiß, dass Alexandre mit den mächtigsten Orgeln problemlos konkurrieren kann.

Beide zusammen, auch jeder für sich ein Solist mit großer, musikalischer Bandbreite, verschmelzen zu einem Team der Töne, zu Auftritten, die Lust auf mehr machen. Gelungene Darbietungen in Fernseh- und Rundfunksendungen sind Beleg für die hohe Professionalität der beiden Vollblutmusiker. Tönende Konfektionsware liegt den beiden nicht - ihre Programme, ihre souveränen Auftritte passen sich dem jeweiligen Auftrittsrahmen wie eine zweite Haut an.

 

Weitere Informationen im Internet unter: Alexandre Bytchkov

 

zurück zur Übersicht